Ausseer Flinserl

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon) werden vom Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist.  Siehe auch Datenschutzerklärung.

Kultur & Brauchtum im Ausseerland - Salzkammergut

Die Entstehungsgeschichte des alpenländischen Brauchtums zeigt einen recht einheitlichen Verlauf und war seit Anbeginn
mit dem kalendarischen Jahresablauf eng verbunden. In vielen Jahrhunderten entstand im bäuerlichen und handwerklichen Berufsleben ein Volks- und Brauchtum, welches wiederum durch Aberglaube,
Glaube und Religion sehr stark mit kirchlichen Festen verzahnt war.

In abgeschiedenen Gebirgstälern, wie sie im Ausseerland - Salzkammergut zu finden sind, konnten sich Volksbrauchtum, Musik, Tanz, Liedgut sowie auch Mundart und Tracht bis in unsere schnelllebige Gegenwart erhalten. Abgeschieden deshalb, weil unser Ausseerland - Salzkammergut erst 1876 an die Bahnlinie Attnang-Puchheim - Stainach-Irdning angeschlossen wurde.

Wen sollte es da wundern, dass dieser paradiesische Landstrich bis in unsere Tage von fremden Einflüssen weniger berührt wurde als andere Teile Österreichs, die vielleicht verkehrsgünstiger gelegen waren. Ein liebevoller Hang zum Althergebrachten der bodenständigen Bevölkerung tat sicher dazu noch ein übriges. Es ist deutlich zu betonen, dass dieses Volks- und Brauchtum im Ausseerland - Salzkammergut nicht etwa nur dem Fremdenverkehr zu Liebe erhalten wurde, sondern, dass es im Festkalender der heimischen Bevölkerung noch fix verankert ist und fortlebt.

Es wäre sogar gefährlich, gewachsenes Brauchtum brutal aus dem kalendarischen Zusammenhang zu reißen, nur um es den jeweils anwesenden Gästen vorzuführen. Man würde damit sehr schnell etwas zerstören, was Jahrhunderte gebraucht hat, um zu entstehen. Krampusse und Trommelweiber auf Ferienmessen oder organisierte Bauernhochzeiten für den Journalistenbesuch sollten daher äußerst maßvoll dosiert eingesetzt werden. Sie könnten der Anfang vom Ende sein.
Natürlich sind Gäste immer willkommen, die (alles zu seiner Zeit) das Brauchtum im Verlaufe der Jahreszeiten mit uns erleben und daran teilnehmen wollen.

Narzissenhoheiten 2019

Narzissenfest - das größte Blumenfest Österreichs

21. bis 24. Mai 2020

Die wild wachsenden Narzissen schmücken im Frühling die Blumenwiesen der Region Ausseerland - Salzkammergut. Sie verwandeln die idyllischen Berg- und Seenlandschaft in ein duftendes Blütenmeer.

Im Ausseerland-Salzkammergut blüht die weiße sternblütige Narzisse, auch Dichter-Narzisse genannt, je nach Höhenlage von Mitte Mai bis Mitte Juni. Jedes Jahr um diese Zeit findet auch das Narzissenfest, das größte Blumenfest Österreichs statt – dieses Jahr bereits zum 61. Mal.

Das Narzissenfest verbindet Tradition mit Natur und Gastfreundschaft. Ein bunter Veranstaltungsreigen unterhält Gäste gleichermaßen wie Einheimische. Höhepunkt und Abschluss des Festes sind der Stadtkorso in Bad Aussee und der Bootskorso am Grundlsee am Sonntag. Viele duftende, fantasievolle, von Hand gesteckte Narzissen-Figuren kann man dabei bestaunen.

www.narzissenfest.at

Saiblingsfest 2020

Das Ausseerland fischt auf!

Auch 2020 laden die Gastronomen rund um Altausseer See, Grundlsee und Ödensee zum "Saiblingsfest" und feiern die fangfrische Spezialität von 18. bis 21. Juni  2020.

Der Saibling ist der größte Schatz des Ausseerland - Salzkammergutes, und von Frühsommer bis in den Herbst hinein ist die beste Zeit, den einheimischen Salmoniden aus kaltem Gewässern zu fischen.
Für die Zubereitung wird ausschließlich frischer Saibling der Fischerei Ausseerland verwendet.

Kulinarische Highlights

Advent im Ausseerland

Im Ausseerland zelebriert man "die stade Zeit" unter anderem mit besinnlichen Adventveranstaltungen und traditionellen Nikolospielen. Schöne und stimmungsvolle Adventmärkte steigern die Vorfreude auf Weihnachten noch zusätzlich.

Eine Übersicht an Veranstaltungen finden Sie im Adventfolder oder in unserem Veranstaltungskalender.

Nikolaus, Krampus & Habergeiß

Alljährlich am 5. Dezember wird die Stille der Winternacht von Kettenrasseln, Schellengeläut und lautem Gebrüll unterbrochen - furchterregend ziehen dunkle Gestalten durch die Finsternis!

Es ist "Miglotog", wie der 5. Dezember im Ausseerland - Salzkammergut auch genannt wird.

Es ist noch echtes Brauchtum vorhanden. Mag es manchem zu derb erscheinen, wenn die Krampusse die jungen Mädchen und Burschen mit der Rute schlagen, ist aber diese Grobheit meistens nur dort zu sehen, wo sich Krampus und "Betroffene(r)" kennen.

Während in Altaussee, Bad Aussee und Grundlsee die Krampus-Passen von Haus zu Haus ziehen, werden in Bad Mitterndorf, Tauplitz und Pichl-Kainisch "Nikolospiele" aufgeführt.