Totes Gebirge

Grundlsee, Steiermark, Österreich

Kundigen Wanderern eröffnen sich hier ungeahnt Lebenswelten. 

Auf dem weitläufigen Plateau ist eine erstaunliche Zahl an Heilkräutern und essbaren Pflanzen zu finden. Aber Vorsicht! Unmittelbar neben den genießbaren stehen oft hochgiftige Gewächse.

Und überhaupt, wer sich hier an der Natur vergeht, der hat mit der Rache der Oimranzln zu rechnen ;). Das sind Almgeister, ähnlich den Kasamandln, die Naturplünderern schon manchen Schabernack gespielt haben sollen. Achtung ist vor allem bei Nebel geboten, der hier manchmal fast unvermittelt einfällt.

Aber auch sonst kann ein Verlassen des markierten Weges durchaus gefährlich werden. Das Tote Gebirge ist ein karstiges Land, durchzogen von vielfach abgrundtiefen Schlünden und mehr als 600 Höhlen.

Das Tote Gebirge ist ganzjährig bei geeigneter Witterung bewanderbar.

  • frei zugänglich
  • Besichtigung nur von außen möglich

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Totes Gebirge
Grundlsee
8993 Grundlsee

Telefon +43 3622 866 - 6
Fax +43 3622 86 - 664
E-Mailinfo.grundlsee@ausseerland.at
Webwww.grundlsee.at
http://www.grundlsee.at

Ansprechperson

Totes Gebirge
Grundlsee
8993 Grundlsee

Telefon +43 3622 866 - 6
Fax +43 3622 86 - 664
E-Mailinfo.grundlsee@ausseerland.at
Webwww.grundlsee.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

powered by TOURDATA