Schiflugschanze Kulm

Bad Mitterndorf, Steiermark, Österreich
  • für jedes Wetter geeignet
  • für Gruppen geeignet

Dem Hausberg des Hinterbergtales, dem Grimming (2.351 Meter hoch) vorgelagert, ist der Kulm, auf dem sich die größte Naturschiflugschanze der Welt befindet. Das Wort "KULM" ist keltischen Ursprungs und bedeutet "vorgelagerter Berg".

Die Kulmschanze wurde 1950 erbaut und unter anderem durch Hubert Neuper sen. eingesprungen. Seit 1953 finden immer wieder internationale Weltcup-Veranstaltungen statt.

Am 2. September 2004 erfolgte der offizielle Spartenstich, um die Schiflugschanze am Kulm auf den modernsten Stand zu bringen. Die ersten Umbauarbeiten betrafen den neuen Doppelsessellift, der als Aufstiegshilfe hauptsächlich die Athleten unterstützt.

Bei der FIS Skiflug WM 2006 bewährte sich erstmals das neue Starthaus direkt über der Anlaufspur als Warteraum und Imbiss-Stube für die Skiflieger.

Technische Daten:
Anlauflänge: 123 Meter
Anlaufneigung: 35°
Höhenunterschied: 197 Meter
Höhe Schanzentisch: 4,6 Meter
Aufsprungneigung: 30,5° bis 37,5°
Schanzenrekord: 244 Meter (Peter Prevc)
Windnetz: 4000 m²
Hillsize: 225 Meter
K-Punkt: 200 Meter

Auszug Kulmsieger:
1950 Rudi Dietrich (AUT) 103 Meter
1962 Helmut Recknagel (DDR) 136 Meter
1975 Karel Kodejska (CSSR) 144 Meter
1982 Hubert "Hupo" Neuper (AUT) 167 Meter
1991 Stefan Horngacher (AUT) 190 Meter
1996 Andreas Goldberger (AUT) 198 Meter
1997 Primoz Peterka (SLO) 203 Meter
2000 Sven Hanawald (GER) 198 Meter
2006 Roar Ljoekelsoej (NOR) 201,5 Meter
2009 Gregor Schlierenzauer (AUT) 215,5 Meter
2010 Gregor Schlierenzauer (AUT) 205 Meter
2012 Robert Kranjec (SLO) 206 Meter; Anders Bardal (NOR) 197,5 Meter
2014 Peter Prevc (SLO) 198 Meter
2015 Severin Freund (GER) 227,5 Meter
2016 Peter Prevc (SLO) 244 Meter
2018 Andreas Stjernen (NOR) 227 Meter
2020 Stefan Kraft (AUT) 230 Meter

Die Schiflugschanze ist auch in den Sommermonaten ein interessantes und beliebtes Ausflugsziel. Aufgrund der weltweiten Bekanntheit ist der Kulm für viele Besucher und Reisegruppen eine besondere Sehenswürdigkeit.

Durch die Unterstützung der Marktgemeinde Bad Mitterndorf und in Zusammenarbeit mit dem Organisationsbüro Kulm konnte eine der modernsten Schifluganlagen mit mehreren Schau- und Informationstafeln ergänzt werden. Den vielen interessierten Touristen, Radlern, Mountainbikern, Nordic Walkern, Gästen und Einheimischen wird nicht nur die 50jährige Geschichte bis zur gegenwärtigen Zeit, sondern auch die letzten Sieger und die technischen Daten der Schanze anschaulich dargestellt.

Um den Gästen und Familien auch die Möglichkeit zu geben, im Bereich des Basisgebäudes eine Rast einzulegen, ergänzen Sitzmöglichkeiten, Kaffee- und Getränkeautomaten sowie WC Anlagen das Angebot.

Die Schanzenanlage kann ganzjährig besichtigt werden.

  • täglich geöffnet
  • frei zugänglich

Erreichbarkeit / Anreise

Direkt an der B 145 zwischen Tauplitz und Bad Mitterndorf gelegen.
Nähere Information zur Anreise in das Ausseerland – Salzkammergut finden Sie auch auf unserer Homepage!

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • WC-Anlage
Allgemeine Preisinformation

Die Besichtigung der Schanze ist kostenlos.

  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Schiflugschanze Kulm
Tauplitz/Bad Mitterndorf
8982 Bad Mitterndorf

Telefon +43 3623 22 - 02
Fax +43 3623 220223
E-Mailgde@bad-mitterndorf.gv.at
Webwww.bad-mitterndorf.at
http://www.bad-mitterndorf.at

Ansprechperson

Schiflugschanze Kulm
Tauplitz/Bad Mitterndorf
8982 Bad Mitterndorf

Telefon +43 3623 22 - 02
Fax +43 3623 220223
E-Mailgde@bad-mitterndorf.gv.at
Webwww.bad-mitterndorf.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA