Vom Toplitzsee zum Kammersee

Sagenplätze

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Adresse, Telefon) werden vom Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist.  Siehe auch Datenschutzerklärung.

Bad Heilbrunn
Ein verwundetes Reh wies einem Jäger den Weg zum heilenden Wasser von Bad Heilbrunn, so die Sage. Das heutige Heilbad bei Bad Mitterndorf wurde vermutlich schon vor der Römerzeit verwendet und da als eine Art Reha-Zentrum. Um 300 war u.a. Kaiser Maxentios Servus zu Gast.

Kammersee und Traun-Ursprung
Der Kammersee liegt hinterm Toplitzsee und ist eingebettet in die Kalksteinberge des Toten Gebirges. Sein Wasserstand variiert je nach Jahreszeit. Die einsame Bank mit Blick auf den See ist "pures Glück" und wer den See umrundet, kann am Traun-Ursprung nymphenartige Wildfrauen beim Baden entdecken. Die scheuen Wesen sind weder Sirenen noch Hexen und - bei genügend Phantasie - schön anzusehen.

Kochalmweg mit Reithartl
Wer von Bad Mitterndorf zur Kochalm wandert und am Reithartl vorbeikommt, dem kann schon mal das Totenheer der Wilden Jagd (Jagdgesellschaft übernatürlicher Wesen) oder ein kauziger Waldgeist begegnen - so berichten Sagen.

Tauplitzalm - Tauplitzer Seen
Auf der Tauplitzalm gibt es sechs Seen, darunter auch den Großsee, den Steirersee und den Schwarzensee. Einer Sage nach, ist ein alter Ort aufgrund seiner Sittenlosigkeit komplett in einem der drei Seen versunken.

 

Großsee auf der Tauplitzalm am Morgen
Ruhe- und Kraftort Kammersee
Die Website verwendet Cookies.